Gemüsekekse für Hunde backen

Von der Schale zum Keks 

Lebensmittel gemeinsam nutzen

In meiner Welt macht es auf jeden Fall Sinn Lebensmittel in voller Wertschätzung gemeinsam zu nutzen. Daher fließt dieser Bereich bei mir ganz selbstverständlich in die Ernährungsberatung mit ein. Das folgende Video ist vom 28. März 2020 und ist ursprünglich in meiner Tifi-Ernährungsgruppe erschienen.

 

Timeline zur bessern Orientierung innerhalb des Videos

00.00 Achtsamer Umgang mit frischem Obst und Gemüse direkt nach dem Einkauf

01.55 Wurzelgemüse zur Lagerung vorbereiten: Wie und Warum?

09.48 Radieschen und seine Blätter vorbereiten und verarbeiten

10.59 Kreative und entspannte Verwendung von Gemüseabschnitten und Gemüseresten für Mensch und Tier

13.51 Wie ein Keks daraus entsteht und wie man diesen zu einer kompletten Mahlzeit ergänzen kann

15.51 Das für diesen Keks verwendete Gemüse

17.53 Welches Fett ist sinnvoll?

17.46 Braucht ein Keks ein Ei?

20.51 Welche Saaten oder Nüsse passen dazu?

21.53 Kräuter- bzw. Teemischungen, die den Bauch (und die Verdauung) unterstützen können

23.53 Welches Mehl findet Verwendung?

25.51 Der Teig wird je nach Nutzungswunsch in verschiedene Formen gebracht

31.51 So sehen die fertigen Kekse aus

32.52 Hinweise zur Backzeit, zur Temperatur und zum Nachtrocknen

35.51 Kurze Zusammenfassung der Herstellung und Verwendung

 

Gemüsekeksrezept (aus dem Video)

Zutaten

  • Petersilienwurzelschalen
  • 1 Möhre
  • 1 Boden eines Staudenselleries

Zubereitung

Mit möglichst wenig Wasser in einem Topf mit Deckel kochen. Gegen Ende der Garzeit den Deckel abnehmen, damit die Flüssigkeit verdunsten kann.

Das gegarte Gemüse und den Schalenanteil zusammen mit 1-3 EL hitzebeständigem Öl pürieren und in eine Rührschüssel geben.

Eine geeignete Sorte Nüsse oder Saaten hinzufügen.

Evtl. Inhalt eines Teebeutels „Bäuchlein-Tee“, „Stilltee“ etc. daruntermischen.

1 Prise Salz und 1 Prise frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer zugeben und alles zu einem Brei mischen.

Nach und nach ein zum Hund/zum Tier passendes Mehl zufügen, bis der Teig in seiner Konsistenz nicht mehr an den Händen klebt.

Wenn Vollkornmehl verwendet wurde, gerne noch ca. 20 Minuten ruhen bzw. quellen lassen, um dem Teig Zeit zu geben, Flüssigkeit zu binden.

Formenvielfalt

Der Teig wird nach Verwendungswunsch oder nach Tierwunsch geformt und gebacken:

  • Ausstecherle
  • Teig zur Rolle formen, in Scheiben schneiden und zu Fladen drücken
  • zu Brocken formen

Backen je nach Dicke und Größe der Kekse

Backen im vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze) bei 180°C.

Backdauer: 15-20 Minuten, dann wenden, und 5-10 min. weiter backen.

Kekskategorien

Der vorgestellte Keks ist…

  • vegan
  • eifrei
  • tiereiweißfrei
  • frei von Milchprodukten
  • laktosefrei
  • fruktosearm
  • und je nach Mehlsorte auch glutenfrei.

Dadurch lässt er sich natürlich auch von Menschen mit den unterschiedlichsten Ernährungsformen gut mitgenießen. Ich mag ihn ausgesprochen gern und knurpse fröhlich auf den harten Keksen und Kräckern herum 😉

Für Pflanzenfresser (die mit alle verwendeten Zutaten zurecht kommen) kann das natürlich auch ein passendes Leckerchen sein. Meine verstorbene Ponydame Héla wäre hellauf begeistert gewesen.

Lebensmittel gemeinsam nutzen – gerade in besonderen Zeiten 

Im Frühling des Jahres 2020 häuften sich Fragestellungen dieser Art an mich:

  • Was kann ich denn tun, wenn wir auf einmal unser gewohntes Futter nicht mehr bekommen?
  • Wie kann ich denn das was wir aktuell an Futter da haben strecken?
  • Was mache ich, wenn ich das was ich sonst im Supermarkt bekomme jetzt grad nicht bekomme?

Du erinnerst dich bestimmt an die Zeit 😉

Da ich am liebsten in Lösungen denke, habe ich für meine Community (damals war ich noch bei FB und meine TiFi-Gruppe was sehr aktiv) sehr spontan mehrere Live-Streams zu diesem Thema gemacht. Die konkreten Themen haben wir immer wieder per Abstimmung abgeglichen.

Ich habe mich entschlossen dir die Videos aus dieser Zeit jetzt auch hier auf meinem Blog zu Verfügung zu stellen. Dieses hier ist das dritte Video aus der Zeit.

Schreib mir gern in die Kommentare, was dir im Video am besten gefallen hat!