Weshalb wir Hühner zu euch Menschen kamen 

Ein Blick in die gemeinsame Kulturgeschichte aus Sicht der Hühner 

 

Prolog

Seit einigen Jahren bin ich ich im regen Austausch mit dem Kollektiv der Hühner. Ich liebe es, wenn sie mir Einblick in ihre Welt gewähren. Sie können mir viel aus ihrer Sicht auf die Welt und dem Leben der Hühner zeigen.

Ich durfte mich mit den Hühnern bereits über verschiedene Aspekte des Zusammenlebens von Mensch und Huhn austauschen. Dabei ging es auch um ihre Ideen zur wertschätzenden Nutzung von Eiern und Fleisch. Mit einzelnen Hühnergruppen durfte ich auch schon abstimme was ihre Menschen konkret tun können um einzelne Aspekte (z.B. der Ernährung)  zu optimieren.

Heute geht es um einen ganz besonderen Aspekt des Zusammenlebens. Das Kollektiv der Hühner bat mich aufzuschreiben warum sich die Hühner den Menschen angeschlossen haben.

Der Text der Hühner beginnt unter dem nächsten Foto.

 

Wir Hühner haben uns euch angeschlossen

Ihr Menschen wundert euch vielleicht darüber. Der erste Schritt der Annäherung von Hühnern und Menschen ging von den Hühnern aus.

Wir sind zu euch gekommen, weil euer Nähe uns Vorteile brachte

Wir Hühner lieben Würmer und Käfer und kleines Krabbelgetier. Dort wo ihr Menschen angefangen habt Orte zu bauen an denen ihr bleibt, hattet ihr auch mehr Kot und Mist in eurer Nähe. Wo Mist ist, da finden sich auch viele Würmer und Käfer. Wir mussten nur dort scharren wo die Schafe und anderen tierischen Begleiter ihre Haufen fallen ließen. Wenn die eine Weile liegen und die Sonne darauf scheint, dann sind darin und darunter jede Menge köstliche Würmer und Krabbeltiere zu finden.

So schlossen wir uns den Menschen an und nutzen deren Hinterlassenschaften schon bevor es die Idee von Misthaufen und Komposthaufen gab.

Bei Ackerbau und Ernte dabei

Wenn Menschen die Erde umgraben um Gemüse und Salat an zu pflanzen, dann sind wir gerne in der Nähe, denn auch in der lockeren Erde gibt es immer frische Würmer und Krabbeltiere.

Wieder ein Vorteil für uns

Wenn Menschen dann Salat und Gemüse für sich ernten, dann bleiben immer leckere Dinge, die sie wieder mit uns teilen. Und das was wir auch nicht mögen, wird dann wieder von kleinen Tieren gemocht die wir später mögen.

So einfach ist das. Wir haben einen Vorteil für uns erkannt und genutzt. Die Sache mit dem Nutzen der Eier kam erst viel später. Davon erzählen wir ein anderes Mal.

Wichtig ist:

Wir Hühner waren es die sich den Menschen angeschlossen haben.

Vielen Dank auch im Namen der Hühner, dass du dir die Zeit genommen hast.

Wenn du magst, dann teil den Artikel gerne oder lass einen Kommentar da.

Heiter weiter,

Tina